VIT VeranstaltungenDivecenterTaucherpediaIntranet

Newsarchiv

Tauchlehrerprüfung bei Mad Shark Malta
26.04.2018
von Trevor Heringhaus & Christian von Eckern

Die Sonne brennt, jedoch nicht auf Malta, denn es liegt Saharasand in der Luft. Bei Lothar und Annette von Mad Shark Diving haben wir uns zur Tauchlehrerprüfung des VIT angemeldet. Wir, das sind Ecki & Trevor. Seit einem Tauchurlaub 2006 kennen wir uns und sind als Buddyteam immer mal wieder unter Wasser.

Am Sonntag, den 15. April kommen wir morgens pünktlich an der Basis an und werden herzlichst von allen begrüßt. Annette, Lothar, Gary und Rolf sind das Team von Mad Shark und werden uns die nächste Woche zeigen wo es lang geht. Uns wird die Aufgabenstellung der nächsten paar Tage erklärt: Wir sind nicht nur TL*-Anwärter, sondern dürfen auch zwei TL*** - Aspiranten als Dummys dienen.

Vor dem obligatorischen Checktauchgang dürfen wir schon die notwendigen Apnoe-Prüfungen ablegen und statten dem Wrack der Rozi in Cirkewwa einen Besuch ab. Bei dem zweiten Tauchgang werden wir schon vor dem offiziellen Beginn das erste Mal auf die Probe gestellt: Briefing, Partnercheck, alles schon hundert mal gemacht und doch lauern genau dort die Stolperfallen.

Am Nachmittag treffen Edith & Flo an der Basis ein. Florian ist der zweite Prüfer, Edith ist diplomierter Tauchlehrerprüfungs-Dummy und opfert für uns gewiss schönere Tauchgänge. Danke noch einmal dafür!

Es folgen weitere Tauchgänge, auch mal extrem tief (max. 4 m) und bei gigantischen Sichtweiten von 2 m, da es das Wetter nicht anders zuließ. Hierbei muss man sich was einfallen lassen, um Punkte bei der Erlebnisvermittlung zu bekommen: Entweder spendiert man einem TL**** eine Abschlepp-Tour oder zaubert für den Tauchschüler einen Blauhai aus dem Jacket. Glücklicherweise eine Ausnahme, denn der Wind drehte bald und wir durften uns und unsere Schüler unter anderem mit Heringskönigen und Delfinen belohnen.

Die Tauchgänge incl. Vor- und Nachbereitung fordern einiges an Konzentration und die Tage werden lang. Nach den Tauchgängen folgen noch Referate und Theorie, was dazu führt, dass wir vor sieben aufstehen und erst nach 22 Uhr wieder im Hotelzimmer sind. Hätte uns auch jemand sagen können, dass das anstrengend wird.

Nach zehn Prüfungstauchgängen, davon auch ein paar mit fingierten Prüfungssituationen für unsere TL***-Kandidaten, steht am letzten Tag noch die Theorieprüfung an. Theorie? Welche Theorie?

Letzter Prüfungstag - wir haben gestern noch bis spät in die Nacht die Unterlagen gewälzt und machen damit früh morgens weiter, weil wir nicht mehr schlafen können. Nach zwei Stunden Prüfung Schreiben (ohne Tastatur, sondern mit Kugelschreiber) haben wir einen Krampf im Handgelenk und sind fertig, mit den Nerven, der Konzentrationsfähigkeit und überhaupt.

Warten, neben dem Briefing unsere persönliche Lieblingsdisziplin. Endlich sind die Theorieprüfungen ausgewertet und es steht fest: Wir haben es geschafft! Wir sind Tauchlehrer! Und der VIT hat zwei neue TL***! Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal Garry & Rolf zu Ihrer bestandenen Prüfung und wollen uns bei allen Beteiligten für eine tolle, ereignis- und lehrreiche Woche auf Malta bedanken.

Divecenter

Veranstaltungen